Privat kostenlos verkaufen Privat kostenlos verkaufen | Werde Influencer Deines eigenen Angebotes

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

(1) Die eSelly GmbH (im Folgenden “eSelly”, “wir” oder “uns” genannt), Am Schornacker 49, 46485 Wesel, vertreten durch den Geschäftsführer Olaf Zimmer, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichtes Duisburg unter der Handelsregisternummer HRB 34788, betreibt unter dem Namen “eSelly” eine Website (eselly.app) sowie mobile Anwendungen, Services und Dienste (im Folgenden “Plattform” oder “Dienste” genannt).

(2) Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und allgemeinen Nutzungsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen eSelly, Besuchern unserer Plattform und Käufern oder Verkäufern (im Folgenden auch “Nutzer” genannt), die über unsere Dienste Waren kaufen oder verkaufen.

(3) Der Zugriff und die Nutzung unserer Dienste unterliegt zusätzlich unseren Community-Richtlinien. Über den Umgang mit Ihren persönlichen Daten können Sie sich in unserer Datenschutzerklärung weiter informieren. Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen werden von uns nicht anerkannt, es sei denn es ist im Einzelfall explizit etwas anderes vereinbart und schriftlich bestätigt worden.

(4) Hinweis nach §36 VSBG: Wir nehmen nicht an einem Streitbeilegungsverfahren von einer Verbraucherschlichtungsstelle teil.

§ 2 Änderungen der Nutzungsbedingungen

(1) Wir behalten uns vor, diese AGB jederzeit und ohne Angabe von Gründen nach eigenem Ermessen zu verändern. Etwaige Änderungen treten nach angemessener Frist automatisch in Kraft. Stellen diese Änderungen einen wesentlichen Nachteil für Sie dar, werden wir Sie über die Änderungen auf unserer Plattform informieren und einen Zeitraum von mindestens 14 Tagen einräumen, diesen Änderungen zu widersprechen. Sofern eSelly nicht innerhalb von 14 Tagen ein schriftlicher Widerspruch eingegangen ist, treten die Änderungen automatisch in Kraft. Widerspricht der Nutzer vor Inkrafttreten, wird ihm die Möglichkeit bereitgestellt, seinen eSelly-Account zu schließen und die Geschäftsbeziehung zu eSelly zu beenden.

(2) Sofern wir unsere Dienste und die damit einhergehenden Nutzungsbedingungen aus sicherheitsrelevanten oder gesetzlichen Gründen anpassen müssen, treten die Änderungen möglicherweise früher in Kraft. In diesem Falle werden wir Sie darüber so schnell wie möglich in Kenntnis setzen.

§ 3 Registrierung / Erstellung eines Nutzeraccounts

(1) Um alle Funktionen unserer Dienste vollumfänglich nutzen zu können, müssen Sie (Käufer und Verkäufer) ein Konto (im Nachfolgenden auch “Account” genannt) bei uns erstellen. Die zur Erstellung des Kontos benötigten Informationen müssen wahrheitsgemäß, vollständig und aktuell sein. Sollten sich Ihre hinterlegten Informationen zu einem späteren Zeitpunkt ändern sind Sie dazu verpflichtet, diese umgehend zu aktualisieren. Da wir nicht für die dauerhafte Erreichbarkeit Ihrer hinterlegten Inhalte garantieren, sollten Sie eine Sicherungskopie aller Daten anlegen, die Ihnen wichtig sind.

(2) Eine Registrierung, der Zugriff und die Nutzung unserer Dienste ist nur Personengesellschaften oder juristischen Personen und natürlichen Personen gestattet, die mindestens 18 Jahre alt und in der Lage sind, einen rechtsverbindlichen Vertrag abzuschließen. eSelly steht es frei, den Nutzer dazu aufzufordern, seinen Account beispielsweise über ein Google Konto oder über die Telefonnummer des Nutzers zu verifizieren.

(3) Um unsere Dienste als Händler nutzen zu können, ist eine Registrierung als gewerblicher Verkäufer und damit einhergehende Erstellung eines Händler-Accounts notwendig. eSelly ist dazu berechtigt, jederzeit vom Händler einen Nachweis über die Unternehmereigenschaft gemäß § 14 BGB einzufordern und die Erreichbarkeit des Händler-Accounts davon abhängig zu machen.

(4) Jedem Nutzer ist gestattet, jeweils maximal einen Account für die private und gewerbliche Nutzung zu erstellen. Eine Übertragung von Nutzerkonten ist ausgeschlossen.

§ 4 Leistungsbeschreibung

(1) eSelly stellt einen Online-Vermittlungsdienst zur Verfügung, um Inserenten und Interessenten von Angeboten (Waren und Dienstleistungen) zusammen zu bringen. Als Inserent haben Sie die Möglichkeit, Angebote bestehend aus Texte, Bilder und Videos zu erstellen. Als Interessent haben Sie die Möglichkeit, die angebotenen Produkte käuflich zu erwerben. Darüber hinaus wird über unsere Plattform der Austausch von Nachrichten zwischen Inserent und Interessent ermöglicht.

(2) Die Angebote auf unserer Plattform stellen ein verbindliches Angebot an Sie dar, Waren zu kaufen. Sie können ein oder mehrere verschiedene Produkte in den Warenkorb legen. Im Laufe des Bestellprozesses geben Sie Ihre Daten und Wünsche bzgl. der vom Verkäufer zur Verfügung gestellten Zahlungsart, Liefermodalitäten etc. ein. Sie können Ihre Eingaben vor Abgabe der Bestellung jederzeit mit der Löschtaste berichtigen. Wir informieren Sie auf dem Weg durch den Bestellprozess über weitere Korrekturmöglichkeiten. Den Bestellprozess können Sie auch jederzeit durch Schließen des Browser-Fensters komplett beenden. Erst mit dem Anklicken des Buttons "Kostenpflichtig bestellen" geben Sie ein Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrags und sofern noch kein Kundenkonto erstellt wurde, die Zustimmung zu diesen AGB ab. Unmittelbar nach Bestellung erhalten Sie von uns dazu noch eine Bestätigung per E-Mail. Durch diesen Vorgang kommt noch kein Vertrag zwischen Käufer und Verkäufer zustande. Über die Annahme des Angebots entscheidet der Verkäufer eigenständig. Sobald der Verkäufer das bestellte Produkt in den Versand gegeben hat, gilt der Vertrag als geschlossen und ist für alle Vertragsparteien rechtlich bindend.

(3) Ihre Bestellung mit Einzelheiten zum geschlossenen Vertrag (z.B. Art des Produkts, Preis etc.) wird von uns gespeichert. Bei einem gewerblichen Verkauf werden Ihnen die AGB, Widerrufsbelehrung und evtl. Garantiebedingungen des Verkäufers per E-Mail zugeschickt. Sie können diese Informationen aber auch nach Vertragsschluss jederzeit über unsere Dienste aufrufen. Als registrierter Kunde können Sie auf Ihre vergangenen Bestellungen über das Kundencenter im Menüpunkt "Meine Bestellungen" des jeweiligen Dienstes zugreifen.

(4) Unsere Dienste ermöglichen allen Inserenten und Interessenten, sich basierend auf einer Interaktion gegenseitig zu bewerten. Diese Bewertungen werden öffentlich zugänglich sein.

(5) Auf der Profilseite eines Nutzers werden zusätzliche Angaben über den jeweiligen Nutzer und dessen Aktivität veröffentlicht. Zu diesen Angaben zählt unter anderem die Anzeige bereits gekaufter Produkte sowie ein Punktestand, der beispielsweise Rückschlüsse auf die Anzahl bereits veröffentlichter Inserate schließen lässt. Als Nutzer unserer Dienste haben Sie die Möglichkeit, anderen Nutzern zu folgen sowie einzelne Anzeigen mit einem sogenannten “Like-Button” (“Gefällt mir-Button”) zu markieren. Diese Angaben sind ebenfalls in dem jeweiligen Nutzerprofil öffentlich einsehbar.

(6) Als Nutzer unserer Plattform haben Sie die Möglichkeit, die Suchergebnisse anhand verschiedener Kriterien (z.B. Preis, Entfernung, Kategorie) zu sortieren und/oder einzuschränken.

§ 5 Informationen zur Zahlung

(1) Der Kaufpreis wird sofort mit der Bestellung fällig. Die Preise schließen die gesetzliche Umsatzsteuer und die Verpackung mit ein.

(2) Die Versandkosten werden zusätzlich berechnet (sofern bei dem Produkt nicht explizit ein kostenloser Versand ausgewiesen wurde) und bei jedem angebotenen Produkt sowie auf der Rechnung gesondert ausgewiesen.

(3) Die individuellen Zahlungs- und möglichen Versandarten können vor jedem Kauf im Profil des Verkäufers eingesehen werden.

(4) Beim Verkauf eines gebrauchten Artikels können Händler mittels einen entsprechenden Hinweises gemäß §25a UStG auf die gesonderte Ausweisung der Umsatzsteuer verzichten.

(5) Wurde eine Zahlungsart gewählt, bei der das Zahlungsziel vor dem Versand des Produktes liegt (bspw. Vorkasse), so verpflichtet sich der Käufer dazu, den Kaufpreis innerhalb von drei Tagen nach Vertragsschluss zu zahlen, es sei denn, es wurde bei Vertragsabschluss etwas anderes vereinbart.

§ 6 Gebühren

(1) Gewerblichen Verkäufern wird eine Gebühr in Höhe von 7% pro Transaktion berechnet. Werden bei Abschluss eines Verkaufs mehrere Artikel erworben, zählen alle zusammen bestellte Waren als eine Transaktion. Die fällige Gebühr errechnet sich aus dem Gesamtbetrag der Transaktion (Ware einschließlich Steuern und Versandgebühren).

(2) Kommen Sie in Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von mindestens 5 % p.a. über dem jeweiligen Basiszinssatz zu fordern. Der Nachweis eines weitergehenden Schadens bleibt vorbehalten.

§ 7 Lieferung & Versand

(1) Die Versandbedingungen des Verkäufers können Sie vor jeder Bestellung im jeweiligen Händler-Profil einsehen. Die mögliche Versandart für den jeweiligen Artikel können Sie bei Abschluss der Bestellung auswählen.

(2) Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung des Kaufgegenstands geht mit Übergabe des Kaufgegenstands auf den Käufer über.

§ 8 Eigentumsvorbehalt

(1) Der Kaufgegenstand bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Verkäufers.

§ 9 Pflichten für Nutzer aller Dienste

(1) Der Verkäufer ist dazu verpflichtet, die angebotenen Produkte mit einer vollständigen Beschreibung zu versehen und die Richtigkeit zu gewährleisten. Ferner ist der Verkäufer für die Qualität und Verfügbarkeit der angebotenen Produkte, Bearbeitung etwaiger Reklamationen von Kunden und Sicherstellung des Vorhandenseins eines Kundendienstes für die angebotenen Artikel verpflichtet.

(2) Der Verkäufer ist für die Sicherstellung der Erfüllung & stetigen Aktualisierung der im Händlerprofil angepriesenen Versand-Versprechen verpflichtet. Sofern nicht anders angegeben, sind alle angebotenen Produkte sofort versandfertig / abholbereit und die Lieferung erfolgt innerhalb von 3 Werktagen nach Verbuchung des Zahlungseingangs im Verkäuferkonto.

(3) Jeder Nutzer unserer Dienste ist dazu verpflichtet, die Zugangsdaten des Benutzeraccounts geheim zu halten und bei einem Verdacht auf eine unbefugte Nutzung durch Dritte eSelly mit sofortiger Wirkung davon zu unterrichten.

(4) Mit Abgabe eines Preisvorschlags verpflichtet sich der Nutzer zum Kauf des Produktes, sofern der Verkäufer den Preisvorschlag akzeptiert.

(5) Verkäufer verpflichten sich, dem Kunden ein 14-tägiges Widerrufsrecht für die über die Plattform gekauften Produkte einzuräumen. Privaten Verkäufern steht die Möglichkeit offen, durch einen rechtskonformen Hinweis in der Angebotsbeschreibung die Gewährleistung, Rücknahme und Haftung auszuschließen. Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von:

  • Lebensmitteln; Ton- oder Videoaufzeichnungen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

(6) Im Falle des Widerrufs trägt der Käufer die Kosten der Rücksendung. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Abschnitt Widerrufsbelehrung.

§ 10 Support, Rücksendungen und -erstattungen beim Warenkauf von einem Händler

(1) Sollte es zu Problemen bei einem Kauf oder innerhalb der Gewährleistungsfrist oder Garantie kommen, muss der Käufer zunächst den Verkäufer zwecks Klärung kontaktieren. Der Verkäufer hat dann fünf Werktage Zeit, das Problem zu lösen und dem Käufer zu antworten. Sollte das Problem nicht binnen fünf Werktagen gelöst worden sein, kann der Käufer eine Reklamation bei eSelly beantragen. In diesem Fall werden die Entscheidungen zur Reklamation allein nach billigem Ermessen von eSelly getroffen.

(2) Rücksendungen müssen gemäß lokal geltender Gesetze erfolgen (bspw. Gefahrgutbeförderungsgesetz).

(3) Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Abschnitt Widerrufsbelehrung sowie der Widerrufsbelehrung des jeweiligen Verkäufers.

§ 11 Kündigung / Sperrung des Accounts

(1) Allen Nutzern steht es frei, ihr Nutzerkonto jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu kündigen. Wir behalten uns das Recht vor, den Account mit und ohne Grund zu sperren, kündigen, hochgeladene Inhalte zu entfernen oder den Zugang zu Teilen oder allen Diensten einzuschränken. Mögliche Gründe dafür sind unter anderem:

  • Sie haben gegen die Nutzungsbedingungen oder darin enthaltenen Vereinbarungen, Richtlinien oder Bestimmungen verstoßen;
  • Sie haben gegen geltendes Recht verstoßen;
  • Es sind unerwartete technische Probleme aufgetreten;
  • Wir vermuten einen Missbrauch der Plattform, den Sie zu vertreten haben;
  • Sie haben Produkte / Dienstleistungen beworben, die außerhalb der Plattform zu erwerben / buchen sind;
  • Sie haben der Versandverpackung Werbematerialien beigelegt;
  • In Ihrem Account hat über einen längeren Zeitraum keine Aktivität stattgefunden oder
  • Wir kommen damit einem entsprechenden Verlangen von Strafverfolgungsbehörden nach.

(2) eSelly ist jederzeit dazu berechtigt, den Betrieb der Plattform zu pausieren, einzustellen oder an Dritte zu übertragen. Bei Eintritt einer dieser Fälle sind wir dazu verpflichtet, Sie mindestens vier Wochen vorher über die geplante Maßnahme zu informieren.

§ 12 Gewährleistung

(1) Ist die Kaufsache mangelhaft, gelten die Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung. Abweichend hiervon beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche bei gebrauchten Waren ein Jahr ab Ablieferung der Ware an den Kunden. Diese Verkürzung der Verjährungsfrist gilt nicht

  • für Sachen, die nicht entsprechend ihrer üblichen Verwendungsweise für ein Bauwerk verwendet worden sind und dessen Mangelhaftigkeit verursacht haben,
  • für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Verkäufers oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Verkäufers beruhen,
  • für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Verkäufers oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Verwenders beruhen, sowie
  • für den Fall, dass der Verkäufer den Mangel arglistig verschwiegen hat.

(2) Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte den AGB des jeweiligen Verkäufers.

§ 13 Urheberrechte und personenbezogene Daten

(1) Bei Zugriff und Nutzung unserer Dienste sind Sie dazu verpflichtet, die geistigen Eigentumsrechte anderer nicht zu verletzen. Dazu zählt beispielsweise, dass Sie die Rechte an den Texten, Bildern und den Inhalten in dem Video besitzen, die Sie bei der Erstellung eines Produktangebotes hochladen.

(2) Sofern in diesen Nutzungsbedingungen oder unserer Datenschutzerklärung nicht explizit anderweitig geregelt, gewähren Sie durch die Übermittlung Ihrer persönlichen Daten und Inhalte über unsere Dienste uns und unseren verbundenen Unternehmen, Partnern und Dienstleistern sämtliche Rechte, die übermittelten Inhalte gebührenfrei, unwiderruflich und unbefristet weiter zu nutzen. Darunter fallen zum Beispiel auch sämtliche Rechte zur Veröffentlichung der Daten auf unseren und anderen Plattformen für die Erstellung von Nutzerinhalte.

§ 14 Haftungsbeschränkungen

(1) Alle Nutzer unserer Plattform verpflichten sich, diese AGB und weitere genannten Bestimmungen sowie gesetzliches Recht einzuhalten.

(2) Der Verkäufer haftet gegenüber dem Kunden aus allen vertraglichen, vertragsähnlichen und gesetzlichen, auch deliktischen Ansprüchen auf Schadens- und Aufwendungsersatz wie folgt:

(3) Der Verkäufer haftet aus jedem Rechtsgrund uneingeschränkt

  • bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit,
  • bei vorsätzlicher oder fahrlässiger Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
  • aufgrund eines Garantieversprechens, soweit diesbezüglich nichts anderes geregelt ist,
  • aufgrund zwingender Haftung wie etwa nach dem Produkthaftungsgesetz.

(4) Bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Kardinalpflicht, bspw. Einhaltung angegebener Lieferfrist und Versandart) haftet der Verkäufer nur in Höhe der bei Abschluss des Vertrags vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden, sofern nicht gemäß vorstehender Ziffer unbeschränkt gehaftet wird. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, die der Vertrag dem Verkäufer nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

(5) Vorstehende Haftungsregelungen gelten auch im Hinblick auf die Haftung des Verkäufers für seine Erfüllungsgehilfen und gesetzlichen Vertreter.

(6) Alle Nutzer der Plattformen sind für die eigens erstellten Inhalte verantwortlich. Darunter fallen unter anderem:

  • Benutzername, Profilinformationen, Kommentare
  • Die auf Angebotsseiten dargestellten Inhalte (Anzeigentitel, Produktbeschreibung, Händlername, Verfügbarkeit der Produkte, etc.)
  • Die dargestellten Inhalte auf Produktbildern, -videos sowie in Sellyshows

(7) Im Übrigen ist eine Haftung von eSelly oder eines Vertragspartners ausgeschlossen. §199 Abs. 2 ff. BGB bleibt davon unberührt.

§ 15 Rechtswahl

(1) Die Vertragssprache ist Deutsch.

(2) Alle Streitigkeiten aus diesem Rechtsverhältnis unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird. Die Geltung von UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.

§ 16 Zahlungsstreitigkeiten mit eSelly

(1) Wir räumen Verkäufern bei Zahlungsstreitigkeiten oder -problemen eine Frist von 90 Kalendertagen ein, eSelly zu kontaktieren. Sollten in diesem Zeitraum die Streitigkeiten oder Probleme nicht vorgebracht werden, sind sie dauerhaft hinfällig.

§ 17 Nebenbedingungen

(1) Sofern in diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen Bezug auf einen fest definierten Zeitraum genommen wird und der Erfüllungstag auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag fällt, endet die Frist am nächsten Werktag. Sofern Bezug auf eine gewerbliche Nutzung genommen wird, ist eine freiberufliche Nutzung diesbezüglich eingeschlossen.

(2) Im Falle, dass einzelne Bedingungen dieser AGB ganz oder teilweise nichtig oder unwirksam sind oder werden, bleibt die Wirksamkeit anderer Bestimmungen davon unberührt. Sollten einzelne Bestimmungen unwirksam oder nicht einbezogen worden sein, gilt das Gesetzesrecht gemäß § 306 Abs. 2 BGB. Sollte im vorliegenden Fall kein Gesetzesrecht zur Verfügung stehen oder zu keinem vertretbaren Ergebnis führen, sind die Vertragsparteien dazu aufgefordert, eine möglichst wirtschaftliche Vereinbarung für alle Vertragsparteien zu treffen.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Käufern steht grundsätzlich kein Widerrufsrecht zu. Sofern Käufern jedoch durch geltendes Gesetz ein Widerrufsrecht zugesprochen wird (bspw. in Deutschland bei Abschluss eines Vertrags ausschließlich übers Internet), können Käufer innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag mit dem Verkäufer widerrufen. Die Widerrufsfrist beginnt mit Erhalt der Widerrufsbelehrung. Beim Kauf von Waren beginnt die Widerrufsfrist mit dem Tag, an dem der Käufer oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren (bei Teillieferungen die letzte Teilsendung oder bei Bestellung mehrerer Artikel und getrennter Lieferung die letzte Ware) in Besitz genommen hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie dem Verkäufer mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Bei Ausübung des Widerrufsrechts muss der Verkäufer dem Käufer ein Versandetikett für den Rückversand bereitstellen. Der Käufer muss die Ware innerhalb von 14 Tagen nach dem Widerruf im gleichen Zustand zurückschicken, wie er sie erhalten hat. Ist die Ware wieder bei dem Verkäufer angekommen, muss der Verkäufer innerhalb von 5 Werktagen den Kaufpreis inklusive aller Kaufnebenkosten (z.B. Versandkosten) abzüglich der Kosten für das Versandetikett erstatten.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, hat der Verkäufer Ihnen alle Zahlungen, die er von Ihnen erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von dem Verkäufer angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung wird dasselbe Zahlungsmittel verwendet, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Der Verkäufer kann die Rückzahlung verweigern, bis er die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Ware unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie den Verkäufer über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an die vom Verkäufer angegebene Anschrift zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es an den Verkäufer zurück.)

An (Name und Anschrift des Verkäufers)

________________________________
________________________________
________________________________

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*) / die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

_______________________________________________
_______________________________________________

Bestellt am ___________________ (*)/erhalten am _______________________(*)

Name des/der Verbraucher(s) ______________________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s)

_________________________________
_________________________________
_________________________________
_________________________________

Datum, Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

___________________________________________________________

(*) Unzutreffendes streichen